Diplomatie und Selbstbehauptung

Diplomatie-Training und kommunikative Selbstbehauptung

Mein Workshop „Diplomatie und Selbstbehauptung“ richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter aller Ebenen, die lernen möchten, Diplomatie gezielt einzusetzen und sich bei verbalen Angriffen klar und zugleich deeskalierend abzugrenzen.
 

Trainineren Sie, schwierige Gespräche und Konflikte zu meistern:

 

  • Schwierige Themen diplomatisch zur Sprache bringen
  • Das Gegenüber „abholen“
  • Sich gegen verbale Angriffe zur Wehr setzen
  • Nicht sprachlos zurückbleiben
  • Die kommunikative Bandbreite zwischen Diplomatie und Selbstbehauptung trainieren
  • Strategien, um sich selbstbewusst abzugrenzen und mit Attacken umzugehen
  • Die eigenen Standpunkte vorbringen, ohne zu brüskieren
  • Sich der eigenen Wirkung auf andere bewusst werden
  • Nicola-PetersNicola Peters
    Kommunikationstrainerin &
    Kommunikationsberaterin nachKommunikationstrainerin nach Schulz von Thun

     

    Konflikte deeskalieren – mit Diplomatie zum Ziel kommen

    Ob im beruflichen Umfeld oder privat – wir geraten immer wieder in Situationen, die uns kommunikativ fordern: Eine unangenehme Botschaft annehmbar vermitteln – wie geht das, ohne zu brüskieren? Die eigene Meinung in großer Runde überzeugend vertreten und dabei andere für sich einnehmen. Sich gegen verbale Angriffe zur Wehr setzen oder sie gelassen an sich abprallen lassen – wie können wir sie selbstsicher und gewinnend formulieren? Dafür benötigen wir ein Handlungsrepertoire von diplomatischem Fingerspitzengefühl bis zur selbstsicheren Abgrenzung. Wenn Sie die ganze Bandbreite beherrschen und situationsgemäß einsetzen können, haben Sie es leichter und navigieren souveräner durch ganz unterschiedliche kommunikative Herausforderungen.
     

    Strategien für schwierige Gespräche mit Mitarbeitern, Vorgesetzten und Geschäftspartnern

    Inhalt, Ablauf & Zielsetzung: Wir analysieren verschiedene Gesprächssituationen und trainieren zunächst, wie es Ihnen gelingt, auch schwierige Themen zur Sprache zu bringen ohne andere zu brüskieren. Wir schauen uns an, welche Formulierungen dafür hilfreich sind und welche weniger – und dass die Selbstkundgabe ein echter „Türöffner“ sein kann. Den zweiten Teil widmen wir den Situationen, in denen Sie sich unverstanden, angegriffen oder überrumpelt fühlen. Wir üben, wie Sie Ihre Position vertreten und auf verbale Attacken souverän reagieren, ohne die Situation zu eskalieren. So sind auch der Umgang mit Killerphrasen und Dominanzgesten Teil des Workshops. Dieser Tag ist ein Mix aus Kommunikationspsychologie, Knigge und Schlagfertigkeitstraining.
     

    Ihre Wirkung auf Ihr Gegenüber

    Deeskalierend kommunizieren: Das Gesamtpaket muss stimmen – wir werfen an diesem Tag auch einen Blick auf Ihre Körpersprache und Stimme.

  • Praxisanteil: ca. 60 Prozent.
  • Dauer: Ein oder zwei Tage.
  • Ort: Den Diplomatie-Workshop führe ich bundesweit inhouse bei Ihnen im Unternehmen durch oder in repräsentativen Seminarräumen in Hamburg.
  • Sowohl als Einzeltraining möglich als auch in kleinen Gruppen.
  •  

    Sie wünschen ein Angebot? Gerne liefere ich Ihnen weitere Informationen zu meinen Seminaren und Trainings – ich freue mich auf Ihre Anfrage!

    Kontaktformular

    * Pflichtfelder